Philosophie

Was ist Metaphysik?

It is not easy to say what metaphysics is.
– Peter van Inwagen, Art. Metaphysics, in: The Stanford Encyclopedia of Philosophy

Wenn Fragen über 2500 Jahre lang heiß diskutiert und von den klügsten Köpfen unserer überheblichen Spezies nicht so beantwortet können, dass die Artgenossen sagen: „Ja, okay, find ich gut so, Thema erledigt“ – dann liegt das entweder daran, dass unsere Spezies nicht so schlau ist, wie sie gerne wäre, oder…

Ja, wir sind nicht klug genug zur finalen Lösung metaphysischer [mp.] Probleme – aber verdammt fleißig darin, sie zu diskutieren. Das konnten schon die Vorsokratiker, schon Platon und erst recht Aristoteles, der die Metaphysik als Wissenschaft etablierte. Erklärtes Ziel: die Erlangung von Weisheit. Was ist Weisheit? Die Kenntnis erster Gründe und letzter Prinzipien. Was sind erste Gründe und letzte Prinzipien? Das gilt es zu klären.

Wie bei jedem Thema der Philosophie ist man gut beraten, erstmal die Ohren zu spitzen. Wenn man an einer Tafel Platz nimmt, an der seit zwei Jahrtausenden große Intellektuelle miteinander diskutieren, schwatzt man nicht drauf los – man erst einmal zu, wenigstens den größten Denkern, die sich über die Jahrhunderte in den Olymp der Masterminds philosophiert haben. Vielleicht nämlich verhält es sich mit der Metaphysik so, wie mit man banalem Alltagsthema: „Dazu wurde schon alles gesagt – nur noch nicht von jedem.“ Wenn dem so ist, und das ist nicht so unwahrscheinlich, dann verbergen sich die Antwort auf all unsere Fragen bereits irgendwo da draußen, in einem Geflecht der niedergeschriebenen Gedanken, das bloß noch niemand geknüpft hat – Antworten auf Fragen wie:

  • Warum gibt es etwas und nicht nichts?
  • Gibt es einen Gott und wenn ja… warum sagt sie’s uns nicht einfach?
  • Hat der Mensch eine Seele und überlebt sie ihn?
  • Was sind Raum und Zeit?

Dass wir uns derartige Fragen stellen, ist Immanuel Kant zufolge so selbstverständlich und notwendig wie Atmen. Er beschreibt Metaphysik als Naturanlage:

Es wird also in der Welt jederzeit, und was noch mehr, bei jedem, vornehmlich dem nachdenkenden Menschen Metaphysik sein […]

Das Grosse vollständige Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste aus dem 18. Jahrhundert (Spoiler: es ist nicht vollständig) schreibt, das Wort „Metaphysik“ sei von Philosophen aller Zeiten verschiedentlich verwendet worden und könne daher „nicht überhaupt erklärt werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.